Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Funktionen und Anwendungen der Wildtierkamera

Die Wildkamera ist eine bewegungsaktivierte Kamera, die traditionell für die Jagd verwendet wird, aber jetzt in verschiedenen Lebensbereichen weit verbreitet ist. Es ist strategisch auf dem eigenen Grundstück platziert, um Fotos und Videos von der umherziehenden Tierwelt zu machen, während der Vermieter abwesend ist. Ausgelöst durch Bewegung und Temperaturänderungen ist diese Kamera in der Lage, die flüchtigsten Tiere wie Vögel einzufangen. In diesem Blog stellen wir die Funktionen und Anwendungen der Wildtierkamera vor.

Solides Design und Konstruktion

Da Wildtierkameras hauptsächlich in natürlichen Umgebungen wie Büschen oder Wäldern verwendet werden, ist es für einen langfristigen Einsatz im Freien besser, eine aus wasserdichten und langlebigen Materialien zu wählen, um Schäden durch eindringendes Wasser oder unbeabsichtigte Angriffe von Wildtieren zu vermeiden oder andere äußere Kräfte. Eine Wildkamera in einem getarnten Gehäuse kann sich leicht in die Hintergrundumgebung einfügen, um nicht unnötig aufzufallen und die Tierwelt, auch die empfindlichen Arten wie Vögel, zu verscheuchen. Darüber hinaus sollte eine gut gestaltete Kamera mit einem Anzeigebildschirm ausgestattet sein, um Echtzeit- oder aufgezeichnete Dateien anzuzeigen.

PIR-Erfassung

Die meisten bewegungsaktivierten Wildkameras verwenden PIR-Sensoren zur Bewegungserkennung, indem sie die Temperaturänderungen im Hintergrund erkennen. Normalerweise ist die Temperaturänderung umso größer, je schneller die Bewegung ist und desto wahrscheinlicher ist es, dass der PIR die Kamera auslöst. Der PIR-Sensor reagiert ebenso empfindlich auf kalte Tiere, die sich vor wärmeren Hintergründen bewegen. Eine Kamera mit einem größeren PIR-Winkel (über 48°) reagiert schneller auf Bewegungsänderungen und wechselt schnell in den Betriebsmodus, sobald ein sich bewegendes Objekt in ihr Sichtfeld gelangt. Und ein breiterer Erfassungsbereich deutet auch auf einen vergrößerten Erfassungsbereich hin. Ein hochempfindlicher PIR-Sensor minimiert Fehlauslösungen durch Vegetation oder Naturkräfte (Wind, Wasser usw.) erheblich.

Blinkt (kein Leuchten/rotes Leuchten/weißes Blinken)

Wildkameras verwenden grundsätzlich drei Arten von Blitzen, d. h. Weißblitz, schwacher / roter Blitz und kein Blitz. Weiße Blitze haben den weltberühmten Ruf, eine vorbildliche Bildqualität zu liefern, werden jedoch wegen ihres grellen Blitzlichts heftig kritisiert. Kameras, die mit Low-Glow-Blitzen ausgestattet sind, geben dagegen teilweise sichtbares rotes Leuchten ab, um den gesamten Aufnahmebereich zu beleuchten. Diese Kameras können auch bei Nacht und bei Tag qualitativ hochwertige Bilder und Videos liefern, wie dies bei Weißblitzkameras der Fall ist. Heutzutage sind leuchtfreie Infrarot-LEDs, die für Mensch und Tier unsichtbar sind, weit verbreitet, um auch bei völliger Dunkelheit 24/7-Serienaufnahmen zu gewährleisten, ohne die Tierwelt zu erschrecken. Die Wildkamera mit solch fortschrittlicher Nachtsicht ist ein perfektes Gerät für nachtaktive Vögel, um Bilder in guter Qualität zu liefern, wenn auch in Schwarzweiß. Im Vergleich zu Trail-Kameras mit schwachem/weißem Blitz können Kameras, die nicht leuchtende Infrarot-LEDs verwenden, eine geringfügige Verschlechterung der Bildqualität erleiden, aber innerhalb einer Entfernung von 8 m konnten kaum Unterschiede festgestellt werden.

Aufnahmemodi der Kamera

Eine Wildkamera, die mehrere Aufnahmemodi unterstützt, ist eine kostengünstigere Wahl. Einige Kameras unterstützen nur einen Aufnahmemodus (entweder Standbilder oder Videos), aber durch das Hinzufügen einer Hybridaufnahme kann eine größere Flexibilität geboten werden, was bedeutet, dass die Kamera gleichzeitig mehrere Standbilder hintereinander aufnimmt und dann sofort das Video startet Aufnahme zu jedem Triggerzeitpunkt. Und auch Kameras, die einen Zeitraffermodus unterstützen, werden wegen ihrer Programmierbarkeit empfohlen, um in vordefinierten Intervallen Schnappschüsse zu machen und später Videodateien zu generieren. Einige Wildkameras können auch zu einer bestimmten Zeit betrieben werden, nachdem der Timer eingerichtet wurde.

Triggergeschwindigkeit und Erholungszeit

Auslösezeit/Geschwindigkeit bezieht sich auf die Zeit von der Bewegungserkennung bis zum ersten aufgenommenen Bild. Kameras mit einer schnelleren Auslösezeit (0,2-1s) liefern Bilder von erheblich höherer Qualität, denn je weniger Zeit für die Aufnahme eines Schnappschusses benötigt wird, desto mehr Details werden im Bild sichtbar. Außerdem ist es immer ratsam, eine Kamera mit einer kurzen Erholungszeit zu wählen (die Zeit, in der sich die Kamera neu aufbaut, um nach der ersten eine weitere Aufnahme zu machen), denn eine lange Erholungszeit führt immer zu verpassten Gelegenheiten. Gut konzipierte Wildkameras haben fast keine Erholungszeit und können bei jedem Triggerereignis mehrere aufeinanderfolgende Aufnahmen machen.

Energieversorgung

Eine der kleinen Einschränkungen bei der Verwendung einer Wildkamera besteht darin, dass die meisten Kameras im Allgemeinen mit Batterien betrieben werden, aber ihre drahtlose Verbindung zur Stromversorgung bietet große Möglichkeiten bei der Installation und Platzierung, was sie zu einem robusten Werkzeug nicht nur für die Wildbeobachtung, sondern auch für die Sicherheit macht Überwachung. Wählen Sie wiederaufladbare Nimh-Batterien oder solche mit langer Batterielebensdauer wie Lithiumbatterien (funktionieren gut bei kalten Temperaturen), um die Häufigkeit des Batteriewechsels zu reduzieren. Wenn möglich, wird dringend empfohlen, eine Wildkamera auszuwählen, die sowohl Batterien als auch externe Stromversorgungen wie Netzstrom oder Solarstrom usw. unterstützt.

Wann sollte man eine Wildkamera verwenden?

Mit der Verbesserung der Kameratechnologie wird die Wildkamera für die Öffentlichkeit erschwinglicher. Jäger verwenden während der Jagdsaison oft Wildkameras, um die Tiere im Auge zu behalten, die das Jagdrevier besuchen. Es wird auch von professionellen Forschern, Naturliebhabern und Vogelbeobachtern für Tierbeobachtungen und Forschungsprojekte verwendet, um die Tieraktivitäten der selten gesehenen Arten störungsfrei zu dokumentieren. Es gibt auch einige pädagogische Vorteile, wenn Sie eine Wildkamera in Ihrem Garten aufstellen. Eine übereilte Annäherung an die wilden Tiere kann zu Verletzungen führen, während die Fernbeobachtung mit einer diskreten Kamera offensichtlich die bessere Wahl ist. Durch die Wildkamera können Sie verschiedene Wildtiere genauer betrachten, ihre Lebensgewohnheiten und Eigenschaften kennenlernen. Es ist ein hervorragendes Werkzeug, um Kindern zu helfen, die Liebe zur Natur zu wecken, Umweltverantwortung zu lernen und jedem Lebewesen Respekt zu zollen. Darüber hinaus kann es zur Überwachung für den häuslichen oder öffentlichen Gebrauch oder für andere Beweissicherungsarbeiten bei illegalem Hausfriedensbruch und illegaler Wilderei eingesetzt werden. Kameras, die den Zeitraffermodus unterstützen, können verwendet werden, um das Wachstum von Pflanzen und den Fortschritt von Baustellen zu überwachen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Besseres Sehen mit warmem Licht und unsichtbarer Nachtsicht

Angesichts des ständig steigenden Bedarfs an Vogelbeobachtungen oder der Nähe zur Natur wurde Technologie entwickelt und angewendet, um Naturliebhabern oder Vogelbeobachtern praktische Möglichkeiten zu bieten, klare Videos von Vögeln oder Wildtieren aus der Ferne auf ihren Smartphones oder Tablets oder PCs und Fernsehern anzuzeigen sowie. Vogelkasten kameras, Vogelhäuschen kameras oder einige andere Digitalkameras werden heutzutage häufig verwendet. Für eine effektive Betrachtung und ein wunderbares Erlebnis ist die Bildqualität der Kamera von großer Bedeutung. Heute erzählen wir Ihnen, wie warmes Licht und unsichtbare Nachtsicht die Bildqualität verbessern, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen.

Bei der Kamera ist bekannt, dass die Bildqualität stark von der Auflösung abhängt. Im Allgemeinen bedeutet eine höhere Auflösung eine schärfere Bildqualität. Zum Beispiel ist die 3MP IP-Kamera viel klarer als die analoge 700TVL-Kamera. Jetzt sprechen wir nur über Situationen, in denen auf dieselbe Kamera mit einer festen Auflösung fokussiert wird. Welcher Faktor, abgesehen von der Auflösung, beeinflusst also wahrscheinlich die Bildqualität der Kamera? Tatsächlich ist auch das Licht, das die Kamera einnimmt, von dramatischer Bedeutung.



Und die Installateure oder Benutzer sollten sich bewusst sein, dass bei schlechten Lichtverhältnissen ein schlechteres verschwommenes Bild aufgenommen wird. Die Kamera ist eine Art Elektronik, die mit Licht arbeiten soll. Wenn mehr Licht für die Kamera zur Verfügung steht, wird ein besseres Video oder Standbild erzeugt. Darüber hinaus können bei einer mangelhaften Lichtquelle Details mit dem bloßen Auge des Menschen nicht erkannt werden. In dieser Situation müssen wir Wege finden, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen ein anhaltend klares HD-Bild zu erhalten. Nachfolgend eine Liste einiger vorhandener schwacher Lichtverhältnisse, die zu einer schlechten Bildqualität führen.

Dunkle Nacht-Die offensichtliche Bedingung für schwaches Licht ist, wenn die Sonne vollständig untergeht und in dunkle Nacht übergeht. Wir wissen, dass der Mensch ohne die Hilfe von Licht mit bloßem Auge kaum etwas sehen kann.

Düsteres Wetter -Treffen Sie gelegentlich auf düsteres Wetter wie bewölkt, regnerisch oder Stürme, die möglicherweise schlechte Lichtverhältnisse erzeugen, die die Vogel- oder Wildbeobachtung mit einer Kamera beeinträchtigen. Es wird weniger Lichtquelle erhalten, da die Sonne von der dicken Wolke verdeckt wird.

Morgen- und Abenddämmerung – Während des Tages ist Sonnenlicht die Hauptlichtquelle für die Kamera, und Morgen- und Abenddämmerung sind die beiden unangenehmen Zeiträume, da erstere die Zeit vor Sonnenaufgang und letztere die Zeit nach Sonnenuntergang ist. Und anscheinend gehören diese beiden Perioden zu schlechten Lichtverhältnissen, daher wird wenig Sonnenlicht gewonnen.

Beobachtung von Nistkästen -Zweifellos kann in relativ geschlossenen Überwachungsumgebungen wie Vogelhäusern, Igelhäusern, Holzentenkästen usw. weniger Sonnenlicht oder andere Lichtquellen einfallen. Daher ist für diese Anwendungen die Verwendung von mehr Lichtquellen die Grundlage für eine bessere Bildqualität.

Kommen wir zurück zum Punkt, um den Anforderungen nach einer besseren Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen gerecht zu werden, hat Green Backyard zahlreiche Anstrengungen unternommen und schließlich die ultimative Version der Outdoor-Mini-Digitalkamera auf den Markt gebracht, die perfekt für Vogelhäuschen, Vogelhäuschen oder andere ähnliche Nistplätze geeignet ist verbesserte Bildqualität trotz schlechten Lichtverhältnissen. Zwei Hauptfunktionen zeigen seinen Nutzen, nämlich unsichtbare Nachtsicht und steuerbares warmes Licht.

Unsichtbare Nachtsicht

Tatsächlich ist Nachtsicht kein neues Konzept in Bezug auf die Videoüberwachung mit Sicherheitskameras, die allgemein angenommen wird und eine kontinuierliche Überwachung rund um die Uhr gewährleistet. Nachtsicht ermöglicht es, Objekte mit Form und Details klar zu sehen oder zu erfassen. Und diese Technologie ist verfügbar, wenn Mini-Box-Kameras verwendet werden, um Vögel oder Wildtiere zu beobachten.

Alle Mini-Box-Kameras von Green Backyard, die für die Beobachtung von Vogelkästen, Vogelhäuschen oder anderen Nistkästen entwickelt wurden, unterstützen unsichtbare Nachtsicht -freundliche Nachtsicht, da nur ein schwaches rotes Licht weggelassen wird, das keine Vögel oder Wildtiere erschreckt oder ihren natürlichen Schlafzyklus stört, wenn die Nachtsicht in einer plötzlichen dunklen Nacht automatisch eingeschaltet wird. Auf diese Weise können die nächtlichen Aktivitäten von Vögeln oder Wildtieren mit Interesse erforscht und von Naturliebhabern genossen werden, klare Schwarzweißbilder können von ihnen auf mobilen Geräten aus der Ferne betrachtet werden.



Steuerbares warmes Licht

Wie bereits erwähnt, benötigen Kameras ausreichend Licht, um zu funktionieren und bessere Bilder oder Videos zu produzieren. Wenn jedoch mehr Licht um die Kamera herum zugeführt wird, wird das bessere Ergebnis erzielt. Und vor diesem Hintergrund hat Green Backyard eine Lösung ausgearbeitet, um das Problem mit schwachem Licht mit der neu entwickelten Mini-Box-Kamera zu lösen. Diese Kamera bietet steuerbares warmes Licht, d. h. die Benutzer können das warme Licht einschalten, um mehr Licht für die Kamera bei Dämmerung oder Dämmerung oder bei trübem Wetter zu erhalten, insbesondere wenn ein qualitativ hochwertiges Bild erforderlich ist.

Das warme Licht ist weniger blendend und für die Augen von Vögeln oder Wildtieren weniger störend, und bei korrekter Bedienung mit dem mitgelieferten Werkzeug wird die Helligkeit vom Installateur selbst bestimmt, um verschiedene Beleuchtungsanforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus unterstützt das warme Licht eine Fernbedienungsfunktion, sodass es mit dem Smartphone mit nur einem Fingertipp auf die App bequem und aus der Ferne ein- oder ausgeschaltet werden kann. Für vogelfreundlich kann das warme Licht nur tagsüber als Ausgleichslichtquelle bei schlechten Lichtverhältnissen verwendet werden. Wenn es jedoch nachts angewendet wird, kann ein farbiges Bild der nächtlichen Aktivitäten angezeigt werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mini-Außenkamera verbessert die Systemzuverlässigkeit

Heutzutage neigen immer mehr Naturliebhaber dazu, Digitalkameras einzusetzen, um den Beobachtungsspaß von Vögeln oder Wildtieren oder anderen Naturgeschöpfen direkt zu Hause oder auf dem Sofa zu erkunden, indem sie Echtzeit-Videos auf dem Fernseher oder über mobile Geräte aus der Ferne und bequem ansehen. Green backyard brachte schließlich die ultimative Outdoor-Version der Mini-Box-Kamera für die Vogelbeobachtung oder Mehrzweckanwendungen für verschiedene Wildtiere auf den Markt. Lesen Sie weiter, um weitere Informationen zu erhalten und zu verdeutlichen, wie die Outdoor-Boxkamera der Naturbeobachtung zugute kommt.

Eine digitale Box kamera, wie z. B. eine Birdbox-Kamera, ist in der Lage, klare Bilder und Videos aufzunehmen, die schließlich gestreamt und auf einem Fernseher oder mobilen Geräten angezeigt werden. Diese Art von Kamera hat sich allmählich zu einer universellen Möglichkeit entwickelt, unerwartete Aktionen von entzückenden oder attraktiven Tieren aufzuzeichnen, die Naturliebhaber ansprechen, die Zeit für die Beobachtung investieren, darunter Vögel, Igel, Fledermäuse, Waldenten, Eichhörnchen und so weiter. Aufgrund des Technologieproblems und der geringen Größe sehen wir jedoch kaum Outdoor-Vogelbox-Kameras auf dem Markt. Glücklicherweise ist Green backyard eine bessere Option, um ein zuverlässigeres Kamerasystem für Naturliebhaber zu bauen, um der Natur nahe zu kommen.



Für den Anfang, im Allgemeinen, für die Vogel- oder Wildbeobachtung, werden Kameras hauptsächlich im Freien wie Hinterhöfe, Parks, Wälder oder Lebensräume usw das gesamte Kamerasystem leicht ruinieren kann, wissen Sie, dass die Elektronik durch Wasser und Überspannung erheblich beschädigt werden kann. Obwohl Sie in einigen Situationen wahrscheinlich denken, dass die Minikamera in einem Vogelhaus, Fledermauskasten, Igelhaus, Holzentenkasten oder anderen Nistkästen installiert ist, treten gelegentlich Probleme mit dem Eindringen von Wasser oder Feuchtigkeit auf.

Ob Sie glauben oder nicht, unsere annehmen Green backyard Eine Outdoor-Minikamera, die in verschiedene Arten von Nistkästen oder Futterhäuschen passt, ist definitiv eine faire Lösung, um ein solches Dilemma zu beseitigen. Werfen Sie nun einen genaueren Blick auf die verbesserte Outdoor-Minikamera mit großer Wasserbeständigkeit.

Die Green backyard Mini-Außenkamera für den Außenbereich ist vollständig in einem wasserdichten IP66-Gehäuse untergebracht, das heißt, die Kamera kann trotz der bedrohlichen Elemente von Regen und Wasser direkt im Freien ohne Abdeckungen ausgesetzt werden. Bei Bedarf lässt sich die Kamera sogar kurzzeitig in den Wassertank eintauchen, was ihre große Wasserdichtigkeit dramatisch unter Beweis stellt. Ganz zu schweigen davon, dass die Kamera meistens in den Nistkästen platziert oder mit einigen Abdeckungen geschützt ist. Es ist empfehlenswerter, eine wasserdichte Mini-Box-Kamera für den Außenbereich zu wählen, wenn das Budget zulässt, um ein Kamerasystem aufzubauen, mit dem Sie wunderbare Vogel- oder Naturbeobachtungen starten können.

Eigentlich ist es gar nicht so einfach, die Kamera komplett wasserdicht zu machen. Als Faustregel gilt, dass mehrere Teile eher dazu neigen, Probleme mit dem Eindringen von Wasser auszulösen, wie z. B. die Linse, das Gelenk von Körper und Pigtail und auch die Antenne. Unsere Techniker widmen besondere Aufmerksamkeit und Mühe, um die Bedenken bezüglich dieser empfindlichen Teile zu beseitigen. Das wasserdichte Gummi und klebrig werden verwendet. Dann ist das Mikrofon auch wasserdicht. Alle Wege sind versiegelt, dadurch können Wasser oder Feuchtigkeit keine Chance haben, Schaden anzurichten.

Außerdem wurde neben der Verbesserung der Kamera selbst das Anschlussteil, wie beispielsweise das Netzteil für die WiFi-Version der Kamera, auf eine höhere Schutzstufe gegen Wasser aufgerüstet. Die WiFi-Bird-Box-Kamera verwendet das WiFi-Signal, um Videodaten zu übertragen, benötigt jedoch immer noch die Hauptstromversorgung, indem Sie den Adapter in die Steckdose stecken. Wie bereits erwähnt, wird das Kamerasystem im Allgemeinen im Freien platziert, dann die Steckdose möglicherweise im Freien, und diese Steckdose ist im Allgemeinen mit einer Abdeckung ausgestattet, dann ist es nicht möglich, diese großen Netzteile zu verwenden, und Green backyard Berücksichtigen Sie diesen Faktor und stellen Sie ein Netzteil für den Außenbereich bereit, das kompatibel mit einer Außensteckdose mit Abdeckung verbunden werden kann.

Hinweis: Um einen höheren wasserdichten Schutz beim Einschalten zu erreichen, ist ein  speziell entwickeltes wasserdichtes Netzteil für die WLAN-Kamera erhältlich, das ein direktes Eintauchen ins Wasser ermöglicht.

Green backyard Die Mini-Außenkamera wurde entwickelt, um ein zuverlässigeres Kamerasystem für Vogelkästen, Vogelhäuschen, Igelhäuser, Holzentenkästen, Fledermauskästen, Eichhörnchenkästen oder Futterhäuschen und andere Arten von Nistkästen zu bauen. Zweifellos kommt diese fortschrittliche Outdoor-Version dieser Kamera diesen Anwendungen und den Benutzern in vielerlei Hinsicht zugute.

Seelenfrieden

Es ist absolut wasserdicht, also gut für den Außeneinsatz geeignet, ist das Kamerasystem einmal aufgebaut, bietet es dank seiner Zuverlässigkeit eine große Sicherheit, ohne sich Sorgen machen zu müssen, ob die Kamera vor allem an regnerischen oder stürmischen Tagen plötzlich kaputt geht.

Kostenlose Platzierungsorte

Dank des wasserdichten Designs können Sie die Kamera an beliebigen Stellen platzieren, ohne Schäden durch Wassereinbruch zu berücksichtigen. Und Sie kennen Waldenten-Lebensräume in der Nähe von Seen, Teichen oder anderen nassen Orten, und jetzt können Sie mit der Mini-Kamera für den Außenbereich von Green Backyard eine Kamera frei in der Holzentenbox installieren.

Eliminieren Sie den Ärger mit wasserdichtem Schutz

Bisher gibt es keine wasserdichte Birdbox-Kamera, einige wasserdichte Schutzmaßnahmen sind erforderlich, um ein zuverlässigeres System zu erhalten. Im Gegensatz dazu installieren Sie die Kamera nur im Vogelhaus oder anderen Nistkästen, dann ist ein echtes wasserdichtes Kamera-Vogelkasten-Kamerasystem fertig, das Zeit und Mühe spart, zusätzlichen Schutz zu leisten.

Reduzierter Austausch der Kamera

Tatsächlich ist der Großteil des Austauschs der Kamera laut unseren Aufzeichnungen auf das Problem des Eindringens von Wasser zurückzuführen. Das Eindringen von Wasser aus dem Original effektiv zu beseitigen ist die beste Methode, um eine durch Wassereintritt verursachte defekte Kamera zu ersetzen.

Darüber hinaus bietet die Mini-Kamera, abgesehen von der Wasserdichtigkeit, spezielle Designs, die sie zu einer geeigneteren Option machen als die üblichen Arten von Außenkameras, die hauptsächlich für Sicherheit und Überwachung verwendet werden. Es hat eine winzige Größe, um in die meisten Arten von Nistkästen zu passen, und das mit weniger Aufmerksamkeit. Außerdem ist es mit einem einstellbaren Weitwinkelobjektiv ausgestattet und erfüllt verschiedene Anwendungen, die von Überwachungsbereich und Installationsabstand variieren. Darüber hinaus bietet das 940-nm-Infrarot-LED-Licht eine vogelfreundliche Nachtsicht, um in dunklen Nächten klare Videos aufzunehmen, ohne den natürlichen Schlafzyklus des Vogels zu stören.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Xtreme WiFi für die Einrichtung von drahtlosen Kameras aus der Ferne

Dank der Entwicklung der Technologie können Vogelbeobachter oder Naturliebhaber Digitalkameras in Nistkästen oder für Futterhäuschen installieren, um Spaß zu haben, indem sie das faszinierende geheime Leben von Vögeln oder anderen attraktiven Wildtieren mit Interesse beobachten, ohne die Kästen öffnen zu müssen, oder Bleiben Sie in der Nähe der Standorte. Auf Echtzeit-Videos kann jederzeit und überall aus der Ferne zugegriffen werden, indem die mobilen Geräte (Smartphone, Tablets, PC) aufgenommen oder der Fernseher eingeschaltet wird. Bei einigen Anwendungen kann die Kamera jedoch an entfernten Standorten installiert werden, an denen WLAN schwach oder nicht verfügbar ist. Die Green Backyard XtremeWiFi-Nestkamera zeigt Ihnen, wie Sie die Einrichtung effektiv und einfach durchführen können.

Es ist bekannt, dass zwei Arten von Kameras unter dem Aspekt der Verkabelung universell verwendet werden, nämlich kabelgebundene Kameras und WiFi-Kameras. Und tatsächlich entscheiden sich die meisten Verbraucher aufgrund ihrer einfacheren Verkabelung und flexibleren Platzierung der Kamera für WiFi-Box-Kameras. Die WiFi-Box-Kamera erfordert nur das Verlegen des Stromkabels und das Signal wird über WiFi übertragen, wodurch Netzwerkkabel für eine saubere Einrichtung eingespart werden.

Bei der Nutzung der WLAN-Kameras ist die Begrenzung des Installationsabstands ein großes Problem, wenn Situationen auftreten, in denen die Kamera an entfernten Orten installiert werden soll, an denen das Haupt-WLAN nicht erreichbar ist. Einige möchten beispielsweise ein Vogelhaus mit Kamerasystem oder einen Futterhäuschen mit Kamerasystem in Lebensräumen, Parks oder Wäldern bauen, in denen sich Vögel oder Wildtiere am häufigsten versammeln, da auf diese Weise ein höheres Potenzial besteht, mehr Arten zu sehen und zu untersuchen und mehr Geheimnisse zu entdecken auch der Natur. Während solche Orte wahrscheinlich weit von den Häusern oder Hauptgebäuden entfernt sind. Darüber hinaus ist die WLAN-Signalübertragung nach gesundem Menschenverstand und Lebenserfahrung anfällig für Entfernungen und Hindernisse, wobei die WLAN-Übertragungsreichweite erheblich eingeschränkt ist und im Allgemeinen gängige Indoor-Router, die zu Hause oder in kleinem Umfang verwendet werden, nur eine maximale Reichweite von 150 Fuß, was zu einer Einschränkung der Platzierung der WiFi-Kamera führt.



Um WiFi-Box-Kameras außerhalb dieser Reichweite zu installieren, müssen Sie einfach nach Wegen suchen, ein stärkeres oder erweitertes WiFi-Signal bereitzustellen, um eine größere Reichweite zu erreichen. Eine Vielzahl von Lösungen entscheiden sich für Verbraucher, um unterschiedliche Anforderungen und Anforderungen zu erfüllen, da Sie wissen, dass Unternehmen in diesem Bereich ständig neue Produkte herstellen, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. WLAN-Extender, SPS-Adapter, Zugangspunkte, Router und Netzwerkbrücken sind einige allgemein akzeptierte Werkzeuge, die helfen, WLAN-Signale zu verstärken oder zu erweitern, um größere Entfernungen zu erreichen oder bessere Seherlebnisse zu erzielen. Diese Methoden zeigen auch ihre Engpässe wie kurze Wege, knifflige Einrichtung oder hohe Investitionen. Darüber hinaus ist es unvermeidlich, nach zahlreichen Vergleichen Zeit zu investieren und Schwierigkeiten zu haben, Entscheidungen zu treffen, um vor dem endgültigen Kauf die am besten geeignete und kompatibelste auszuwählen.

Green Backyard sieht die Bedürfnisse und Sorgfalt sehr und versucht, die Einrichtung der Remote-WLAN-Kamera einfacher und effektiver zu machen. Schließlich kam eine drahtlose Box-Kamera mit ultralanger Reichweite heraus, und die Kamera wurde in verschiedenen Aspekten verbessert, und ihre attraktivste ist die beispiellose einzigartige XtremeWiFi-Technologie. Mit dieser Technologie können WiFi-Box-Kameras an Orten mit extrem langen Entfernungen platziert werden, ohne dass zusätzliche WiFi-Signalerweiterungsgeräte separat und kompliziert hinzugefügt werden müssen.

Mit der XtremeWiFi-Technologie ist WiFi in der Lage, über eine extrem lange Reichweite zu reisen und ist widerstandsfähiger gegen Effekte, die durch Signalverlust und Behinderungen zwischen der WiFi-Kamera und dem Hauptnetzwerkrouter verursacht werden.

Im Gegensatz zu früherer WiFi-Technologie unterstützt XtremeWiFi die Einrichtung von Kameras mit extremer Reichweite bei maximal 800 Metern oder mehr unter einem offenen Bereich mit Sichtlicht. Daher haben die Verbraucher mehr Wahlmöglichkeiten bei der Platzierung der Kamera, dann ist es nicht schwer, Vogel- oder Wildbeobachtungen an gewünschten Orten durchzuführen, die weit von den Häusern oder den Werkstätten entfernt sein können. Außerdem haben Naturliebhaber auch mehr Chancen, unbekannte Arten zu finden, die sich von denen unterscheiden, die normalerweise in der Nähe zu sehen sind, oder Zugang zu bestimmten Arten zu erhalten, die nur an diesem abgelegenen Ort zu finden sind.

XtremeWiFi bietet eine hervorragende Wanddurchdringungsfähigkeit mit großem Nutzen. Wie Sie wissen, wird der Router im Allgemeinen in Innenräumen aufgestellt, was bedeutet, dass das WLAN-Signal definitiv durch Hindernisse wie Wände und Türen gestört wird. Während die XtremeWiFi-Technologie ermöglicht, dass das WiFi-Signal mehrere Wände durchdringt und eine gute Leistung bleibt, um stabiles Video in hoher Qualität zu streamen, das auf Mobilgeräten oder dem Fernseher reibungslos angezeigt wird.

Die Einrichtung ist einfach und schnell. Das vom Heimrouter gelieferte WLAN-Signal geht einfach und stabil durch den speziell entwickelten Sender und Empfänger. Green Backyard Ultra-Langstrecken-Funkkamera im Allgemeinen mit einem eingebauten Sender, um Vogel- oder Wildtiervideos zu liefern. Sie müssen nur den Empfänger mit Strom versorgen und mit dem Heimrouter verbinden. Darüber hinaus stehen zwei Energieoptionen zur Verfügung. Wählen Sie die Stromversorgung mit einem Adapter, indem Sie ihn an eine nahegelegene Netzsteckdose anschließen. Oder verwenden Sie die PoE-Stromversorgungslösung, indem Sie ein Netzwerkkabel verwenden, um gleichzeitig Strom und Netzwerk an den Empfänger zu übertragen, wodurch eine zusätzliche Wechselstromsteckdose entfällt. Auf diese Weise ist es einfacher, den Empfänger in der Nähe eines Fensters zu platzieren, um den Wandeffekt zu reduzieren und ein besseres WLAN zu erhalten.

Um optimale Flexibilität beim Kameraaustausch und Vielfalt bei den Anwendungen zu erreichen, ermöglichen die WiFi-Kameras von Green Backyard die Arbeit mit Motorradbatterien oder Solarpanel-Batteriestromsystemen, um eine kabellose Einrichtung zu realisieren.



Nachdem Sie wissen, wie Sie WiFi-Box-Kameras für große Entfernungen für die Vogel- oder Tierbeobachtung lösen können, ist es an der Zeit, die geeignete auszuwählen.

Es gibt eine Reihe von Optionen, die von der Art und Weise der Kameraansicht variieren, einschließlich 2K Wireless TV Bird Box Camera (2K Ultra High Quality Video wird problemlos auf dem Fernseher angezeigt); Drahtlose IP-Vogelbox-Kamera für den Außenbereich mit großer Reichweite (zeigen Sie klare 2MP-Videos über mobile Geräte wie Smartphones, Tablets, PCs an); und diejenige, die es dem Benutzer ermöglicht, Vögel oder Wildtiere im Fernsehen über die sprachgesteuerte Alexa- oder Google Home-Virtual Assistants bequem zu beobachten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Richten Sie eine Fledermausbox für die Tierbeobachtung ein

Manche Menschen haben vielleicht Angst vor Fledermäusen und können sie nicht akzeptieren, weil sie denken, dass alle Fledermäuse an Tollwut leiden. Einige Leute richten aufgrund ihrer verschiedenen Vorteile für den Menschen aktiv Fledermausboxen für Unterstände wie Fledermäuse ein. Einige installieren sogar Kameras, um die Fledermausbox zu sehen und die Gewohnheiten der Fledermäuse zu verstehen. Dieser Artikel erklärt vor allem Naturliebhabern, was eine Fledermausbox ist und warum man eine Fledermausbox verwendet, sowie einige Tipps zum Aufstellen einer Fledermausbox.

Wie Menschen sind Fledermäuse Säugetiere. Ein Viertel aller Säugetierarten sind Fledermäuse, aber wir wissen noch weniger über sie als viele andere Säugetierarten. Fledermäuse sind die einzigen fliegenden Säugetiere der Welt. Es gibt noch viele ungelöste Rätsel. Der erste Schritt ist die Installation einer Fledermausbox in Ihrem Garten.
Verschiedene Arten von Fledermäusen leben in vielen Arten von Häusern, wie zum Beispiel hohlen Bäumen oder Höhlen. Wenn Sie Fledermäuse in Ihren Garten locken möchten, wenden sich die meisten Menschen an die Fledermausbox, um Hilfe zu erhalten. Fledermausbox en, auch Fledermaushäuser genannt, dienen dazu, Fledermäusen einen sicheren und komfortablen Unterschlupf zu bieten.

Das Aufhängen der Fledermausbox im Garten hat viele Vorteile. Vielleicht haben Sie zum Beispiel auch schon die gebräuchliche Phrase „blinde Fledermaus“ gehört. Tatsächlich ist die Sichtlinie der Fledermaus sehr gut. Tatsächlich können Fledermäuse wie Menschen hören, riechen und riechen. Sie scheinen natürliche Feinde von Mücken oder anderen Insekten zu sein. Dies bedeutet, dass Sie die Frustration und den Schaden loswerden, der durch lästige Kreaturen verursacht wird.

Darüber hinaus bietet das Aufstellen einer Fledermausbox Naturliebhabern die Möglichkeit, engen Kontakt mit Fledermäusen zu haben, Fledermäuse zu bewundern und im Hintergrund zu beobachten. Glauben Sie mir, wenn Sie sich die Zeit und den Enthusiasmus nehmen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, werden Sie vielleicht überraschend auf Entdeckungsreise gehen.

Aufgrund der unterschiedlichen Größen der Fledermäuse gibt es eine Vielzahl von Fledermausboxen auf dem Markt zur Auswahl. Sie unterscheiden sich auch in Material, Funktion und Design. Vor dem Kauf sollten Sie angeben, welche Art von Schlägern und wie viele Schläger Sie halten möchten. Dieser Schritt ist sehr sinnvoll bei der Bestimmung der benötigten Fledermausbox Größe. Im Allgemeinen hängt die Anzahl der mit einer Fledermausbox ausgestatteten Räume davon ab, wie viele Fledermäuse darin Platz finden. Zwei Schlafzimmer sind für die meisten Anforderungen ausreichend.

Außerdem ist die Fledermausbox aus Holz umweltfreundlich. Besonders zu empfehlen ist die Fledermausbox aus Zedernholz, da Zedernholz gegen Pilze und Insekten resistent ist und seine Lebensdauer verlängern kann.
Wie wir alle wissen, leben Tiere gerne in einer dunklen Umgebung, was darauf hindeuten kann, dass sie in einer dunklen Nacht arbeiten. Daher müssen Sie eine Fledermausbox wählen, die Fledermäusen dunkle Lebensbedingungen bietet. Ansonsten werden Sie, selbst wenn Sie die Fledermausbox an einem geeigneten Ort aufstellen, feststellen, dass sich auch in der Fledermausbox keine Besucher befinden. Und in der Nähe der Wasserquelle wird eine Fledermausbox benötigt.

Die Platzierung der Fledermausbox ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Installation. Hier sind einige Tipps zum Aufhängen einer Fledermausbox. Das Fledermaushaus sollte sich mindestens 15 Fuß über dem Boden befinden. An einem warmen (sonnigen Ort) und dunklen Ort aufbewahren.

Darüber hinaus sollte eine praktische und nützliche Fledermausbox in einem rauen Innenraum hergestellt werden, damit die Fledermaus darin aufgehängt werden kann. Alle oben genannten Grundkenntnisse der Fledermäuse und Fledermausboxen, wenn Sie Interesse an Wildbeobachtungen haben, sind Sie in der Lage der Einrichtung einer Nachtsichtkamera, um die Fledermäuse in den Fledermausboxen mit einem rund um die Uhr klaren Bild unter dunklen Bedingungen zu überwachen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Effektiver Eichhörnchen-Zuführung mit Hilfe der Anleitung

Experten sagen: „Eichhörnchen sind eines der offensichtlichsten Wildtiere in unserer modernen städtischen und vorstädtischen Umgebung. Sie sind ein wichtiger Teil des Ökosystems, in dem sie leben. “ Ich denke, Naturliebhaber sollten sich Zeit nehmen, um zu lernen und interessant zu sein. Etwas, diese flauschigen Schwanzkreaturen sind lustig und lustig, weil ihr albernes Verhalten lustig ist. Das Einrichten eines Eichhörnchen- Zuführung ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um diese niedlichen Kreaturen anzuziehen und sich ihnen zu nähern. Wenn Sie daran interessiert sind, einen Eichhörnchen-Zuführung in Ihrem Garten aufzuhängen, lesen Sie bitte weiter und Sie werden begeistert sein.

Einführung und Vorteile von Eichhörnchen-Zuführung

Normalerweise möchte jemand aus irgendeinem Grund dem Garten einen speziellen Eichhörnchen-Zuführung hinzufügen.

Das erste ist, dass sie süße Eichhörnchen mögen und planen, ihnen genug Nahrung zu geben. Darüber hinaus müssen Sie kaum warten, um Ihre Transaktion zu finden.

Ein weiterer Grund ist die Unterhaltung. Sie wissen, dass viele Menschen gerne zuschauen, wie pelzige kleine Tiere Probleme lösen oder einfach nur ihr Essen und Verhalten beobachten.

Ehrlich gesagt, für Vogelliebhaber bereiten Eichhörnchen in den meisten Fällen Kopfschmerzen, da Eichhörnchen die ahnungslosen Vogelfutterhäuschen, die sie aufhängen, leicht fressen können. Daher können es Menschen sein, die Eichhörnchen aus ihren Gärten oder Vogelhäuschen nehmen möchten. Glücklicherweise gibt es eine nützliche Lösung für dieses häufig auftretende Problem: Kaufen Sie einen Eichhörnchen- Zuführung. Wenn Sie sie nicht schlagen können, füttern Sie sie! In diesem Fall fügen Sie Ihrem Garten einen Eichhörnchen-Zuführung hinzu, damit Vogelliebhaber Eichhörnchen mit ihrem individuellen Lieblingsfutter versorgen können, um gemeinsam Vogelbeobachtung und Eichhörnchenbeobachtung zu genießen. Nach dem Einrichten des Feeders kann das Eichhörnchen ein guter Gast auf dem Hof sein.

Es gibt viele Arten von Eichhörnchen- Zuführung, und die Art und Weise, wie Eichhörnchen Nahrung erhalten, ist ebenfalls unterschiedlich. Sie haben unterschiedliche Größen und Funktionen und können so gestaltet sein, dass sie sich von bestimmten Lebensmitteln ernähren. Beachten Sie beim Einkauf einige Vorsichtsmaßnahmen, die Ihnen möglicherweise sehr helfen.

Zuerst müssen Sie herausfinden, welche Eichhörnchen häufig in Ihrem Garten vorkommen oder welche Eichhörnchen Sie anziehen möchten, und dann Eichhörnchen- Zuführung auswählen, das möglicherweise für sie geeignetes Futter enthält.

Darüber hinaus sollte Eichhörnchen- Zuführung leicht hinzuzufügen und zu reinigen sein. Wählen Sie einen Eichhörnchen-Feeder mit einer Abdeckung, die leicht geöffnet werden kann.

Wählen Sie außerdem einen Eichhörnchen-Feeder, der das Futter deutlich anzeigt und für die Eichhörnchen sichtbar ist, um festzustellen, ob sie Futter mögen.

Was essen Eichhörnchen gerne?

Eichhörnchen haben eine Vielzahl von Diäten in der Natur und sie bieten eine bessere Ernährung als eine Art von Nahrung. Nüsse auf der Schale sind die besten, wie Walnüsse, Eicheln, Pekannüsse, Pekannüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Buche, Mandeln usw.

Darüber hinaus kann der Eichhörnchen- Zuführung aus natürlichem Zedernholz Pilz- und Insektenfäule widerstehen und Eichhörnchen einen gesünderen Schutz bieten.

Am wichtigsten ist, dass der Eichhörnchen- Zuführung mit einem schlanken und dauerhaften Lebensraum ausgestattet ist, um die Eichhörnchen aufzunehmen und ihnen eine sichere Plattform zu bieten, auf der sie köstliches Essen genießen können.

Um die Eichhörnchen zu beobachten, können einige Naturliebhaber Kameras installieren, um die Aktivitäten der Eichhörnchen, die auf dem Futterautomaten landen, live zu übertragen. Auf diese Weise können sie von Eichhörnchen lernen, ohne sie zu stören, und sie genau beobachten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vogelhäuschen für Hinterhof-Vogelbeobachtung

Das Aufhängen von VogelFutterhäuschen im Hinterhof ist eine häufige Sache für Vogelliebhaber aller Altersgruppen und Gruppen. Für diejenigen, die sich fragen, warum Sie Vogelhäuschen einrichten und wie Sie Vogelhäuschen auswählen und verwenden, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie. Er enthält möglicherweise einige Grundkenntnisse, bevor Sie in die Welt des Vogelhäuschen-Setups eintauchen.

Die Gründe für die Einrichtung von Vogelhäuschen sind vielfältig. Abgesehen von dem Grund, dass hängende Vogelhäuschen der lokalen Vogelpopulation zugute kommen. Die Gründe sind für die Benutzer unterschiedlich. Einige nur, um Vögel mit ausreichend Futter zu füttern und Vögel gesünder zu machen. Einige möchten Vögel in ihren Hinterhof locken und verschiedene schöne gefiederte Besucher beobachten, indem sie Bilder von Vögeln aufnehmen, die sich auf oder um die Futterhäuschen versammelt haben und einfach durch die Fenster schauen. Andere verwenden möglicherweise professionelle Geräte, um das Video von Vögeln live zu streamen oder aufzuzeichnen und ihre Aktivitäten zu lernen. Diese Vogelbeobachtung ist eine unterhaltsame und entspannende Zeit in der Vergangenheit, die ein Gefühl von Freude und Zufriedenheit bietet.

Jetzt wissen Sie, dass das Aufhängen von VogelFutterhäuschen im Hinterhof viele Vorteile bietet. Als Vogelliebhaber, insbesondere für Anfänger, sollten Sie auf Futtertypen achten und einige Tipps zur Auswahl des am besten geeigneten Vogelfutters erhalten Deine Bedürfnisse.

Tatsächlich gibt es auf dem Markt verschiedene Arten von Vogelhäuschen, und verschiedene Arten weisen unterschiedliche Merkmale auf, und einige Arten von Vogelhäuschen sind sogar speziell für bestimmte Vögel konzipiert. Bei so vielen Arten von Vogelhäuschen kann die Auswahl überwältigend sein. Hier geben wir Ihnen eine Kurzanleitung, die Ihnen bei der Entscheidung für einen praktischen Kauf hilft.

Schauen wir uns zunächst die Arten von Vogelhäuschen an. Wenn Sie über Online-Einkäufe nach Vogelhäuschen suchen, werden möglicherweise verschiedene Namen von Vogelhäuschen angezeigt, darunter RohrFutterhäuschen, Tablett- oder PlattformFutterhäuschen, FensterFutterhäuschen, Trichter- oder HausVogelhäuschen usw.

Rohrzuführungen

Rohrzuführungen sind hängende Zuführungen, mit denen Vögel durch Siebe oder Öffnungen fressen können. Abhängig von der Größe der Fütterungsöffnungen können Sie winzige Nyjer-Samen oder größere Samen anbieten. Hohlröhrchen halten das Saatgut ziemlich sauber und trocken. Einer der Hauptvorteile eines Rohrzuführers besteht darin, dass er die Konkurrenz durch größere Vögel wie Eichelhäher verhindert.

Tray- oder Plattform- Zuführung

Die Tabletts sind vielleicht die einfachsten Futtermittelkonstruktionen und ziehen die größte Auswahl an samenfressenden Futtervögeln an, aber die Futterautomaten bieten keinen Schutz vor Regen und Schnee. Vogelkot kann das Saatgut in Tray Feedern schnell verschmutzen.

Fensterzuführungen

Fensterzuführungen sind normalerweise kleine Plastikboxen oder Plattformen, die mit Saugnäpfen oder Haken an der Fensterbank an einem Fenster befestigt werden. Sie bieten uns wundervolle Nahaufnahmen von Vögeln und sind aufgrund ihrer Platzierung der sicherste aller Futtertypen zur Verhinderung von Fensterkollisionen.

Hopper oder „House“ Zuführung

Um ehrlich zu sein, sind Hopper Futterhaus oder House Futterhaus die am meisten empfohlene Wahl für Anfänger oder Enthusiasten. Hopper Futterhaus sind für die meisten Zuführung-Vögel attraktiv, einschließlich Spatzen, Kardinäle und Chickadees, während die Finken einen Distel- Zuführung bevorzugen würden. Ein weiterer Vorteil unserer Trichterförderer ist die Menge an Saatgut, die sie aufnehmen können. Viele Häuser können genug Samen aufnehmen, um mehrere Tage zu halten. Darüber hinaus schützt diese Art von Futterautomat die Samen aufgrund ihres niedrigen und verlängerten Daches ziemlich gut vor Wetter und Vogelkot. Trichterzuführungen können an einer Stange montiert oder aufgehängt werden.

Obwohl die meisten Hopper-Zuführung viel schwerer zu reinigen sind als Tray- Zuführung, ist es für Vogelliebhaber aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile immer noch eine faire Option, diese zu nutzen. Einige Hausfresser wie unser Green backyard ZedernVogelhäuschen aus natürlichem Zedernholz tragen zum Schutz der Umwelt bei und widerstehen Insektenpilzen und Fäulnis. Für Personen, die eine Vogelhäuschenkamera installieren möchten, um den Barsch der Vögel auf oder um die Futterhäuschen zu überwachen, ist unser Vogelhäuschen ein kamerabereiter Vogelhäuschen, das mit dem Design vorgefertigt wurde, mit dem Sie eine Minikamera zum Beobachten installieren können Vögel aus der Ferne auf Mobilgeräten oder im Fernsehen.

Eines der wichtigsten Dinge, um alle Arten von Vögeln anzulocken, um Ihren Futterautomat zu genießen, ist es, den Futterautomat an der richtigen Stelle zu platzieren und für richtiges und gesundes Futter zu sorgen. Wenn Sie die Vogelhäuschen wechseln, finden Sie besser einen sicheren, komfortablen oder bequemen Lebensraum für Vögel. Der beste Ort, um den Futterautomat zu platzieren, simuliert die natürlichen Nahrungspräferenzen von Vögeln. Wenn Sie einen Futterautomat in der Nähe dieser natürlichen Geräusche platzieren, kann dies dazu beitragen, Vögel anzulocken. Stellen Sie Vogelhäuschen etwa 10 bis 12 Fuß von geeigneten Schutzräumen (z. B. Bäumen) entfernt auf. Der Papiereinzug sollte sehr nahe am Fenster (weniger als drei Fuß) oder weiter entfernt (mehr als 10 Fuß) platziert werden.

Nehmen Sie einen Vogelhäuschen aus Zedernhaus und installieren Sie eine Vogelhäuschen kamera, um die Möglichkeit einer wunderbaren Vogelbeobachtung mit genauen und klaren Bildern von Vogelfütterungen oder anderen Vogelaktivitäten zu erhalten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Beobachten Sie Vögel oder Wildtiere im Fernsehen mit HDMI-Kameras

Vogelbeobachtung oder andere Tierbeobachtungen sind für Vogelbeobachter und Naturliebhaber jeden Alters eine gängige Freizeitbeschäftigung, insbesondere für Senioren und Studenten, da diese sinnvolle Aktivität nicht nur dazu führt, dass sie mehr über die Gewohnheiten der Vögel lernen und ihnen viel Freude und Zufriedenheit bringen . Wenn Sie für Vogel- oder Wildbeobachtungen im Grünen sind, ist die Einrichtung einer digitalen Boxkamera für Ihre Nistkästen oder Futterhäuschen wie Vogelhäuser, Igelhäuser, Fledermauskästen, Holzentenkästen, Fledermauskästen und andere definitiv eine starke Empfehlung, um mit der Erkundung der Geheimnis und Spaß, wenn Sie der Natur nahe kommen. Denn ein solches Kamerasystem ermöglicht es Ihnen, Vögel oder Wildtiere aus der Ferne, aber aus der Nähe zu beobachten und die Aktivitäten von Vögeln oder Wildtieren rechtzeitig zu erfassen.

Am Anfang können Vogelliebhaber nur die traditionelle analoge Kamera für die Vogelbeobachtung wählen. um tiefer in überraschendere Details zu blicken und unerwartete Vogelbeobachtungserfahrungen zu sammeln.

Oben haben wir die analoge Vogelbox-Kamera erwähnt, eine Art Kamera, die im CCTV-System verwendet und später im Vogelbeobachtungssystem angewendet wurde. Die analoge Kamera kann direkt auf dem Fernseher angesehen und über DVR aufgezeichnet werden. Im Wesentlichen verfügen analoge Kameras über intrinsische Auflösungsgrenzen und bieten Auflösungen von 420p bis 700p. Tatsächlich reicht eine solche Bildqualität für die Ära der 90er Jahre völlig aus, aber die technologische Entwicklung und die Anforderungen der Menschen an eine hohe Auflösung werden immer höher, was bedeutet, dass ein derart schlechtes Bild der analogen Kamera für eine effektive Vogelbeobachtung ziemlich verschwommen ist. Daher beabsichtigen Vogelbeobachter, eine Kamera zu finden, die eine bessere Bildqualität bietet, und dann hat Green Backyard die HDMI-Vogelbox-Kamera auf den Markt gebracht, um dieses Dilemma anzugehen.

Wenn Sie dies lesen, sollten Sie sich für die HDMI-Vogelbox-Kamera interessieren. Die Kamera ist eine Verbesserung der herkömmlichen analogen Kamera, daher wird sie auch als analoge Kamera eingestuft, wird jedoch als AHD-Kamera bezeichnet. AHD steht für Analog High Definition und ist ein neuer HD-Überwachungsvideostandard. Die AHD-Technologie bietet hochauflösendes Video, mit dem die Kamera ein HD-Signal über ein 3-in-1-HDMI-Kabel senden und auf einem Fernseher oder anderen DHMI-Monitoren anzeigen kann. Darüber hinaus unterstützt AHD derzeit High Definition 720p, 1080p & 4MP, 5MP & 8MP AHD-Kameras. Die Vogelhauskamera, die die AHD-Technologie verwendet, bietet Vogelbeobachtern jedoch die Möglichkeit, ein extrem hochwertiges scharfes Video von Vögeln zu erhalten. Ich denke, dies ist definitiv ein großer Appell für die meisten Vogelbeobachter, die nach einem Upgrade-Vogelhaussystem suchen.

Wenn Sie das Konzept der HDMI-Kamera kennen, fragen Sie sich vielleicht, wie eine solche Nistkastenkamera funktioniert und wie Sie damit Ihr eigenes Vogelkastenkamerasystem einrichten können. Die Verbindung beruht hauptsächlich auf den Komponenten Signalwandler, HDMI-Kabel und sicherlich der HDMI-Kamera selbst. Es muss fest mit der Steckdose oder dem Netzteil verbunden werden, damit die Stromversorgung funktioniert. Video, Strom und Audio sind mit nur einem Kabel zwischen Kamera und Konverter verfügbar und sorgen für eine saubere Verbindung. HDMI-Kabel wird auch verwendet, um den Konverter mit den Fernsehern oder HDMI/VGA-Monitoren zu verbinden, die Live-Streaming-Videos mit lebendigem Ton der Nistkästen für Vögel oder andere Wildtiere anzeigen.

Green Backyard-HDMI-Kameras, die mit dem HDMI-Konverter ausgestattet sind, verfügen über kabellos und kabelgebunden Verbindung ermöglicht beides eine Konfiguration mit großer Reichweite für flexible Installation, sodass Sie Ihre Kamera abseits der Hauptstromversorgung und des Netzwerks mit größerer Entfernung installieren können, was gut für Personen geeignet ist, die keine geschlossene Steckdose erreichen können.Darüber hinaus wird die HDMI-Nistkastenkamera mit Plug-and-Play-Installation geliefert und es ist keine zusätzliche technische Konfiguration erforderlich. Daher ist die Kamera eine gute Wahl für den Senior, um ein Heimwerkerprojekt mit der geringsten Frustration und dem größten Komfort durchzuführen.

Bei der Beschaffung einer geeigneten HDMI Birdbox-Kamera für die praktische Vogelbeobachtung sollten einige Faktoren berücksichtigt werden, um zu vermeiden, dass die von Ihnen gekaufte Kamera eine Bombe ist.

Abgesehen von der zuvor erwähnten Bildqualität und der Position der Kameraposition müssen Sie an das Sichtfeld der Kamera denken, nämlich den Sichtbereich oder den Abdeckungsbereich der Kamera, der nicht nur von der Entfernung, sondern auch vom Objektiv der Kamera abhängt die Kamera. Kameras mit einem Ultra-Winkel-Objektiv sind in der Lage, einen größeren Bereich des Nistkastens zu liefern, und dies kann mehr Vogelaktivitäten abdecken, die im Vogelhaus aufgetreten sind. Die Green Backyard HDMI-Kamera verwendet ein 2,1-mm-Ultra-Weitwinkelobjektiv, mit dem Sie mehr Details unter 1080p HD oder eine bessere Bildqualität anzeigen können.

Darüber hinaus ist die LED-Nachtsicht ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Es ist bekannt, dass nachts viele Vogelaktivitäten stattfinden können, und wenn die Kamera keine Nachtsichtfunktion hat, wäre es schade, auf die erstaunliche Vogelbeobachtung zuzugreifen. Die HDMI-Kamera verwendet unsichtbare Infrarot-LEDs, um bei schlechten Lichtverhältnissen ein klares Schwarzweißbild mit wenigen Störungen für die Vögel zu liefern.

Für die Aufnahmefähigkeit möchten einige Vogelbeobachter die Videodateien verschiedener Vogelaktivitäten zum Studium aufbewahren oder ständig genießen, die Aufnahmefunktion ist ein wichtiger Bestandteil für sie. Mit der Green Backyard HDMI-Kamera müssen Sie die Kamera nur mit einfachen Schritten direkt zu einem vorhandenen DVR-System hinzufügen, und eine Menge Vogelvideos können aufgezeichnet und wiedergegeben werden.

Alles in allem wurden Sie mit grundlegenden Informationen über die fortschrittliche HDMI-Vogelbox-Kamera versorgt. Wenn Sie die Vogelbox lieber auf einem Großbildfernseher mit einfacher Installation sehen möchten, beginnen Sie jetzt mit dem Kauf.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So ändern Sie die Auflösung der Vogelhaus kamera

Die Bird-Box-Kamera kann mehrere Videostreams mit unterschiedlichen Auflösungen erzeugen. Sie können sich bei der Birdhouse-Kamera anmelden, um die Parameter wie Auflösung, Bildrate und Videokomprimierung zu ändern.

1. Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf den Kameranamen in der Geräteliste und wählen Sie die Option „Config“.

2. Wählen Sie als nächstes „Encode Config„.

3. Hier können Sie die Komprimierung zwischen H.264 / H.265, Videoauflösung, Bildrate, Bildqualität und Audio EIN / AUS umschalten. Klicken Sie auf „Übernehmen„, um die Einstellung in der Kamera zu speichern.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So konfigurieren Sie die IP-Adresse der Vogelhaus kamera manuell

Normalerweise ist die Vogelhaus kamera IP auf DHCP voreingestellt, was bedeutet, dass sie die IP-Adresszuweisung von Ihrem Router automatisch erhält. Dies kann die Netzwerkkonfiguration der Vogelhaus kamera IP verhindern. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Kamera nicht die richtige IP-Adresse von Ihrem Router erhält. Sie können die IP-Adresse jedoch mithilfe der PC-Software manuell ändern. Die PC-Software verwendet die Broadcast-Technologie, um die Kamera im selben lokalen Netzwerk zu erkennen. Auch wenn die IP-Konfiguration der vogelhaus kamera nicht korrekt ist, sollte die Software das Gerät erkennen können, solange es online ist.

Anleitung

Diese nachstehende Anleitung ist für die IP/WLAN Nistkasten Kamera von Green-Backyard, Gardenature, Oertl, Green-feathers und Handykam geeignet, die die Mobilanwendung iCSee oder XMEYE verwenden. Wenn Sie XMEYE bevorzugen, fahren Sie bitte mit dem zweiten Abschnitt fort. Sowohl iCSee als auch XMEYE sind austauschbar.

1. Gehen Sie zunächst zum “Device Manager”. Warten Sie im nächsten Bildschirm einige Sekunden. Die Software erkennt Ihre Kamera automatisch und wird in der ersten Zeile aufgeführt.


2. Weiter Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor der IP-Adresse, um die Kamera auszuwählen, die Sie zur Software hinzufügen möchten. Klicken Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche “Add”.


3. Suchen Sie nun das IP-Symbol unter “Operation” und klicken Sie darauf.


4. Klicken Sie im Popup-Bildschirm auf “auto Get Address”. Die Software versucht, der Kamera die richtige IP-Adresse zuzuweisen. Sie können die IP-Adresse und das Gateway auch manuell in die Kamera eingeben. Klicken Sie nun auf “Modify, um die neue IP-Einstellung in der Kamera zu speichern. Das Standardkennwort ist leer. Wenn Sie das Kennwort der Kamera vergessen haben, setzen Sie die Kamera zurück.


Verwandte Seite

So ändern Sie Vogelhaus kamera in statische IP-Adresse( PC-Software )


Brauchen mehr Hilfe?